vergrößernverkleinern
Porsche ist am Nürburgring bisher das Maß aller Dinge © ADAC GT Masters

Vor dem zweiten Lauf der ADAC GT Masters am Nürburgring schnappt sich Porsche erneut die Doppel-Pole. Hinter den schwäbischen Boliden scharrt Audi mit den Hufen.

Vor dem zweiten Rennen des ADAC GT Masters (ab 13 Uhr LIVE im TV auf SPORT1SPORT1+ und im LIVESTREAM) am Nürburgring dominieren weiter die Porsche.

Kévin Estre bescherte seinem TEAM75 Bernhard im Zeittraining die erste Pole-Position im GT Masters.

Ebenfalls aus der ersten Reihe in der Liga der Supersportwagen wird der 911 von Robert Renauer und Martin Ragginger starten. 

"Es läuft für uns hier am Nürburgring wirklich sehr gut", so Estre, der zusammen mit Teamkollege David Jahn schon das gestrige Samstagsrennen gewonnen hatte.

Die Pole-Position ist schon mal eine gute Voraussetzung für das Rennen. Erneut zu gewinnen wird aber nicht einfach. Wir werden unser Bestes geben." 

Die Startplätze hinter der Porsche-Doppelspitze sind komplett in Audi-Hand: Die Tabellenzweiten Connor De Phillippi und Christopher Mies werden auf dem dritten Rang flankiert von Seriendebütant Dennis Busch und dem ersten ADAC GT Masters-Champion von 2007 Christopher Haase.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel