vergrößernverkleinern
Porsche ist am Nürburgring gleich doppelt in Startreihe eins vertreten © ADAC GT Masters

Bei den GT Masters am Nürburgring sichert sich Porsche-Pilot Renauer die Pole - mit einem neuen Qualifyingrekord. Mit dem Ergebnis war vorher nicht unbedingt zu rechnen.

Mit Qualifyingrekord auf die Pole: Robert Renauer sichert sich im Porsche den Platz an der Sonne für das erste Rennen der Tourenwagen am Samstag am Nürburgring (LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM).

"Nach den Freien Trainings am Freitag hatten wir nicht mit der Pole-Position gerechnet - umso mehr freuen wir uns natürlich", so Renauer überrascht.

Von Beginn der zwanzigminütigen Session an überzeugte das Feld mit schnellen Zeiten. Der bisherige Qualifyingrekord auf dem Eifelkurs, die 1.28,082 Minuten von Klaus Bachler aus dem Jahr 2015, wurde im Sekundentakt verbessert.

Schlussendlich gelang Robert Renauer, der sich einen Porsche mit Martin Ragginger teilt, in 1.27,181 ein neuer Bestwert - gleichbedeutend mit der Pole-Position für das erste Rennen.

David Jahn, Teamkollege von Kévin Estre hatte auf Rang zwei gut zwei Zehntelsekunden Rückstand. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel