vergrößernverkleinern
Jesse Krohn (r.) und Martin Tomczyk teilen sich das Cockpit beim Finale des ADAC GT Masters © Schubert Motorsport

Genau wie beim Auftakt in Oschersleben werden sich BMW Motorsport Junior Jesse Krohn und BMW DTM-Fahrer Martin Tomczyk das Fahrzeug mit Startnummer 20 teilen.

Zum Abschluss der Saison im ADAC GT Masters schließt sich für Schubert Motorsport mit dem neuen BMW M6 GT3 ein Kreis.

Genau wie beim Auftaktwochenende in Oschersleben werden sich BMW-Motorsport-Junior Jesse Krohn aus Finnland und BMW-DTM-Fahrer Martin Tomczyk das Fahrzeug mit der Startnummer 20 teilen.

Im April hatte sich das Duo hervorragend ergänzt und war in beiden Rennen in die Punkteränge gefahren. Die letzten beiden Rennen der ADAC-GT-Masters-Saison 2016 finden am kommenden Wochenende am Samstag um 13.15 Uhr und am Sonntag um 13.08 Uhr in Hockenheim (beide live im TV auf SPORT1 und imLIVESTREAM) statt.

Video

Teammanager Timo Frings sagte: "Für uns bilden die Rennen in Hockenheim den Abschluss einer sehr lehrreichen Saison mit einigen Höhen und Tiefen. Wir hatten ein paar sehr schwierige Wochenenden, zuletzt in Zandvoort lief es für uns aber schon wieder besser. Uns war klar, dass wir in unserer Debütsaison mit dem BMW M6 GT3 viel über das Fahrzeug lernen müssen. So ist es gekommen. Wir freuen uns sehr, zum Abschluss noch einmal Martin Tomczyk in unseren Reihen zu haben. Er ist sowohl sportlich als auch menschlich eine Bereicherung für unser Team."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel