Video

Bei einem turbulenten Rennen des ADAC GT Masters auf dem Hockenheimring haben Jahn und Estre bei Regen die Nase vorn. De Philippi/Mies fahren auf Rang zwei.

David Jahn und Kevin Estre haben beim Regennenrennen des ADAC GT Masters auf dem Hockenheimring die Nerven behalten und sich den ersten Platz gesichert. Die Gesamtführenden De Philippi/Mies fuhren souverän auf Platz zwei.

Der Regen sorgte gleich zu Beginn für Chaos und führte zu mehreren Unfällen und Unterbrechungen.

"Es war kein einfaches Rennen. Mehr war heute nicht drin, der zweite Platz war das absolute Maximum", sagte De Philippi bei SPORT1.

Teamkollege Christopher Mies fügte hinzu: "Der Porsche ist so schnell auf der Geraden, da hatten wir keine Chance. Morgen heißt es volle Attacke."

Video

Mit dem zweiten Platz bauten De Philippi und Mies ihren Vorsprung auf Jules Gounon und Daniel Keilwitz an der Spitze der Gesamtwertung auf zwölf Punkte aus. Gounon/Keilwitz, die nur von Rang 13 gestartet waren, wurden auf dem Hockenheimring Sechster.

Für das Porsche-Duo Jahn/Estre war es bereits der vierte Saisonsieg. "Wahnsinn. Das freut mich vor allen Dingen für alle Menschen, die mich hier unterstützt haben", so der Lokalmatador.

Die Entscheidung um die Meisterschaft fällt am Sonntag im zweiten Rennen (13 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM). Dann entscheidet sich, wer Nachfolger des 2015 in der Masters-Serie siegreichen Mercedes-Duos Sebastian Asch/Luca Ludwig wird.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel