vergrößernverkleinern
Kurz vor Schluss geriet Josh Files im Seat Leon noch einmal unter Druck © SPORT1

Josh Files im Seat Leon gewinnt auch das zweite Rennen der ADAC TCR Germany in Oschersleben - und profitiert dabei von einem Patzer des Führenden. Erneut Aufregung beim Start.

Josh Files hat auch das zweite Rennen der ADAC TCR Germany gewonnen. Fehlerfrei fuhr der Brite von Startplatz vier zum Sieg. Markenkollege Antti Buri verschenkte den Sieg mit einem Patzer während der Safety-Car-Phase.

Erneute Schrecksekunde beim Start

Der Start des zweiten Laufs der neugeschaffenen Tourenwagenserie erinnerte stark an den Beginn des ersten Rennens. Wie Tim Zimmermann im VW Golf am Vortrag, kam dieses Mal Markenkollege Kai Jordan von Startplatz zwei nicht vom Fleck. Eine Kollision blieb aus, Jordans gute Ausgangsposition war damit dennoch dahin.

Video

Ähnlich enttäuschend verlief die Startphase für Pascal Eberle. Mit einem technischen Defekt musste der Drittplatzierte  des ersten Rennens seinen Seat Leon am Streckenrand abstellen, was eine Safety-Car-Phase zur Folge hatte.

Nach dem Re-Start konnte sich Antti Buri im Seat Leon an der Spitze absetzen. Auf Platz zwei war inzwischen der Sieger des ersten Rennens, Josh Files, vorgefahren.

Files profitiert von Buris Patzer

Buris Hoffnungen auf seinen ersten Sieg in der ADAC TCR Germany hielten jedoch nicht lange an. Aufgrund eines Vergehens während der Safety-Car-Phase wurde dem Finnen eine Durchfahrtsstrafe aufgebrummt. Sein Rennen war damit gelaufen. Josh Files erbte den Platz an der Sonne.

Nach einer erneuten Phase hinter dem Safety-Car konnte sich Files an der Spitze absetzen. Hinter dem Briten entwickelte sich ein enger Kampf um die Plätze auf dem Podium.

Obwohl Files in den letzten Runden noch einmal von Markenkollege Harald Porczyk unter Druck gesetzt wurde, ließ er sich den Sieg nicht mehr nehmen. Auf Rang drei fuhr Jürgen Schmarl, ebenfalls im Seat, über die Ziellinie.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel