Video

Niels Langeveld darf seinen Sieg im zweiten TCR-Rennen in Oschersleben ganz offiziell feiern. Er wird von der Jury für seine Manöver nicht bestraft.

Audi-Pilot Niels Langeveld heißt der Sieger des zweiten Laufs der ADAC TCR Germany am dritten Rennwochenende in Oschersleben. Der Niederländer gewann das sehr turbulente Rennen vor Josh Files im Honda und VW-Fahrer Luca Engstler.

Das Ergebnis wurde inzwischen offiziell bestätigt. Während des Rennens hatte Langeveld zwei Autos rausgeschoben - darunter auch den zwischenzeitlich Führenden Florian Thoma. Beide Vorfälle wurden nach dem Rennen untersucht. Die Stewards sprachen jedoch keine Strafe aus.

Video

Engstler wieder auf dem Podest

Aus allen Scharmützeln herausgehalten hat sich der Gesamtführende Josh Files, der mit seinem zweiten Platz seine Führung behält. Hinter ihm holte Rookie Luca Engstler mit Rang drei seinen zweiten Podestplatz an diesem Wochenende. Moritz Oestreich, der das erste Rennen am Samstag gewonnen hatte, wurde Vierter.

Video

Van der Linde mit Startproblemen

Weniger gut lief es für den Meisterschaftskandidaten Sheldon Van der Linde. Der Südafrikaner blieb beim Start stehen, ohne Chance das Auto in Bewegung zu setzen. So musste er das Rennen ohne gefahrenen Kilometer beenden.

Am Samstag hatte der Deutsche Oestreich vor dem Schweizer Pascal Eberle gewonnen. Dritter wurde Luca Engstler.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel