Video

Beim zweiten Rennen am Norisring legt der Spanier Mikel Azcona ein perfektes Rennen hin. Fabian Vettel vergibt kurz vor Schluss einen Podiumsplatz.

Mikel Azcona hat auch das zweite Rennen beim Audi Sport TT Cup am Norisring gewonnen. Der Spanier setzte sich mit einem Start-Ziel-Sieg souverän vor Tommaso Mosca durch. Fünf Sekunden trennten die beiden beim Zieldurchlauf.

"Das heutige Rennen war fantastisch, mir ist ein sehr guter Start gelungen", sagte Azcona. "Auch beim Re-Start habe ich versucht, viel Abstand zu schaffen. Das Auto war das Rennen über sehr gut."

Spannender war der Kampf um den dritten Platz. Der Gesamtführende Philip Ellis schüttelte in einem packenden Duell Keagan Masters ab.

"Leider hat es nur mit dem Podium geklappt, er wäre sicher wieder Zweiter wenn nicht sogar Erster drin gewesen. Am Anfang hatte ich die Berührung mit Gosia (Rdest, Anm. d. Red.). Leider hat das Auto danach nicht mehr richtig mitgemacht."

Vettel fährt in die Bande

Auch Fabian Vettel, Bruder von Formel-1-Fahrer Sebastian Vettel, hatte lange Zeit die Chance aufs Podium.

Doch in der 23. Runde fuhr der Deutsche unbedrängt in die Bande.

Video

"Die Bremse wurde immer schlechter, am Ende hat der Platz in der Kurve nicht mehr gelangt. Die Bremsen haben nachgelassen, wir müssen das überprüfen", sagte Vettel nach dem Rennen bei SPORT1.

In der Gesamtwertung führt weiterhin Philip Ellis (114 Punkte). Mikel Azcona (81) schiebt sich durch den Sieg an Milan Dontje (80) vorbei. Fabian Vettel belegt mit 48 Punkten den siebten Platz mit Keagan Masters.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel