vergrößernverkleinern
Mike Rockenfeller-DTM German Touring Car Hockenheim - Qualifying
Mike Rockenfeller fährt der Konkurrenz vorne weg und holt sich die Pole in Hockenheim © Getty Images

Im Pokerspiel von Hockenheim hat sich Mike Rockenfeller die Pole Position für den zweiten DTM-Meisterschaftslauf (13.45 Uhr) gesichert. Auf abtrocknender Strecke fuhr der Meister von 2013 in 1:34,516 Minuten die schnellste Runde vor seinen Markenkollegen Miguel Molina (Spanien) und Mattias Ekström (Schweden).

Molina muss wegen einer Strafe aus dem Samstagrennen allerdings von Position fünf starten. Für ihn rückt Vorjahresmeister Marco Wittmann (BMW) von Position vier auf drei vor.

Weitere Rückstufungen der BMW-Piloten Augusto Farfus (Brasilien) und Tom Blomqvist (Großbritannien) um jeweils fünf Plätze sowie von Gary Paffett (Mercedes/Großbritannien) und Adrien Tambay (Frankreich/Audi) ans Ende des Feldes wirbelten das Klassement kräftig durcheinander.

Die dominierenden Figuren vom Samstag konnten sich dennoch keine guten Ausgangspositionen erarbeiten: Rennsieger Jamie Green (Großbritannien) startet nur von Position 17.

Der Audi-Pilot geht damit zwei Plätze hinter Pascal Wehrlein (Worndorf/Mercedes) ins Rennen, der am Samstag Zweiter wurde.

Das Sonntagrennen der DTM umfasst nach dem neuen Format 60 Minuten plus eine Runde. Am Samstag hatte Green über 40 Minuten plus eine Runde vor Wehrlein und Paul Di Resta (Großbritannien/Mercedes) triumphiert.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel