vergrößernverkleinern
DTM German Touring Car Budapest - Qualifying
Timo Glock fährt seit 2013 für BMW in der DTM © Getty Images

Der frühere Formel-1-Fahrer Timo Glock bleibt in der DTM, die Vertragsverlängerung mit BMW ging ganz schnell. Von den Veranstaltern fordert Glock aber eine Regelreform.

Der frühere Formel-1-Fahrer Timo Glock hat seinen Vertrag bei BMW in der DTM verlängert.

"Für mich war immer klar, mit BMW weiterzumachen. Das war schnell und unkompliziert", bestätigte der 33-Jährige der Bild.

Damit bleibt einer der größten Stars der DTM erhalten. Glock absolvierte von 2004 bis 2012 insgesamt 91 Rennen in der Formel 1, fuhr für Jordan, Toyota, Virgin und Marussia. 2013 wechselte er in die DTM zu BMW und fuhr dort insgesamt zwei Siege ein. 

Für die kommende Saison wünscht er sich eine Reform der Tourenwagenserie. "Ich würde gerne noch mehr im Cockpit sitzen", sagte Glock: "Mehr Tests, mehr Rennen. Elf, zwölf Rennwochenenden wären ideal. Dafür ist aber Budget vonnöten, daher ist das nicht einfach."

Vorerst wird es dazu aber nicht kommen. In der kommenden Saison bleibt es bei neun Rennen. Ausgerechnet Oschersleben, wo Glock gegen Ende der Saison 2015 seinen letzten Sieg feierte, wurde gestrichen.

"Da gewinne ich einmal in Oschersleben - und direkt werfen sie das Rennen raus", scherzte Glock daraufhin bei Twitter: "Was passiert, wenn ich noch öfter gewinne. Keine Strecken mehr?"

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel