vergrößernverkleinern
Nico Müller setzte im zweiten Freien Training die Bestzeit © Imago

Auch beim zweiten Freien Training in Hockenheim geben die Ingolstädter klar das Tempo vor. Für die Konkurrenten BMW und Mercedes gibt es aber einen Hoffnungsschimmer.

Audi hat auch beim zweiten Freien Training beim DTM-Auftakt in Hockenheim (Highlights des 1. Rennens ab 17.55 Uhr im TV auf SPORT1+ und ab 21.30 Uhr im Free-TV auf SPORT1) klar das Tempo vorgegeben.

Hinter dem Schweizer Nico Müller, der in 1:33,861 Minuten die Bestzeit setzte, reihten sich mit Mike Rockenfeller, Mattias Ekström, Timo Scheider, Jamie Green und Edoardo Mortara gleich fünf weitere Markenkollegen auf den weiteren Plätzen ein.

(DTM Saison 2016 - hier Tickets sichern!)

Robert Wickens blieb im besten Mercedes nur Platz sieben, während BMW einzig Bruno Spengler auf Platz neun in die Top Ten brachte.

Video

Trotz der Dominanz der Ingolstädter lieferte die zweite Session für die Konkurrenten allerdings auch Lichtblicke.

Während am Freitag der Trainingsbeste Mortara knapp eine halbe Sekunde zwischen sich und den Zweiten gelegt hatte, rückte das Feld am Samstagmorgen deutlich enger zusammen (SERVICE: Die Sendezeiten des Wochenendes).

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel