Video

BMW-Pilot Marco Wittmann gewinnt das DTM-Rennen auf dem Moscow Raceway. Mercedes-Fahrer Robert Wickens kämpft mit einer kaputten Servolenkung und verliert den Anschluss.

BMW-Pilot Marco Wittmann hat am Sonntag das zwöfte Saisonrennen der DTM in Moskau gewonnen und seine Führung in der Meisterschaft ausgebaut (Highlights ab 17.00 Uhr auf SPORT1).

Video

Auf trockener Strecke setzte sich der von der Pole Position gestartete Meister von 2014 bei seinem zweiten Saisonsieg nach 40 Runden vor seinem Markenkollegen Tom Blomqvist und Bruno Spengler durch. "Den Samstag haben wir einfach abgehakt. Im zweiten Rennen haben wir es besser gemacht. Alles lief super", sagte der Sieger. Am Vortag hatte er mit Platz 19 die Punkteränge verpasst

Video

Vortages-Sieger Robert Wickens wurde im Mercedes nur Fünfter und sprach von einem "bittersüßen Rennen". Der Kanadier hatte mit einer kaputten Servolenkung zu kämpfen.

Veränderungen in der Gesamtwertung

Die Plätze sechs bis neun belegten die Audi-Fahrer. Das beste Ergebnis der Ingolstädter verbuchte dabei der Italiener Edoardo Mortara, der jetzt Vierter der Gesamtwertung ist. 

Video

Wittmann liegt in der Gesamtwertung nun mit 130 Punkten zwölf Zähler vor Wickens. Das Duo hat sich von der Konkurrenz schon etwas abgesetzt. Die Audi-Piloten Paul di Resta (92) als 20. und Jamie Green (104) auf Rang 22 blieben am Sonntag ohne Punkte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel