vergrößernverkleinern
Lewis Hamilton und Nico Rosberg kämpfen um den WM-Titel. ZUM DURCHKLICKEN: Die Bilder des Belgien-GP
Lewis Hamilton und Nico Rosberg kämpfen um den WM-Titel in der Formel 1 © getty

Nach dem ersten Unfall der Stallrivalen Nico Rosberg und Lewis Hamilton hat Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff seine Piloten erneut mit deutlichen Worten vor weiteren Zwischenfällen auf der Strecke gewarnt.

"Wir wollen nicht, dass das noch mal passiert", sagte Wolff vor dem Großen Preis von Italien der "BBC": "Und die Konsequenzen wären ganz einfach: Wenn wir es nicht schaffen, dass beide dem Renn-Spirit von Mercedes folgen, dann müssten wir das zugeben und Entscheidungen treffen. Vielleicht bräuchten wir dann ein anderes Fahrer-Duo."

Dieses Szenario strebe Mercedes allerdings nicht an, man wolle gerne mit beiden Fahrern weiterarbeiten und gehe davon aus, dass dies auch möglich sei. Die nächsten Rennen müssten das nun zeigen.

Beim Großen Preis von Belgien vor zwei Wochen war es im engen WM-Duell der Silberpfeile zum Crash gekommen, die Mercedes-Teamleitung benannte Rosberg anschließend offiziell als Schuldigen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel