vergrößernverkleinern
Toto Wolff stürzte bei einem Fahrradausflug
Toto Wolff stürzte bei einem Fahrradausflug © getty

Mercedes plant für den kommenden Winter die Intensivierung der Arbeit an einem Juniorprogramm für die Formel 1.

Das bestätigte Motorsportchef Toto Wolff im Vorfeld des Großen Preises von Italien in Monza.

Derzeit habe die aktuelle WM-Saison noch Priorität.

"Wenn man es macht, dann muss man es professionell machen", sagte der 42-Jährige am Samstag: "Dann gehört auch eine Vermarktung dazu, und wir dürfen nur die besten Fahrer auswählen. Das Ziel muss es dann wirklich sein, die nächste Generation von Formel-1-Fahrern auszubilden."

Pascal Wehrlein (19) etwa, derzeit für Mercedes in der DTM aktiv, sei ein Kandidat.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel