vergrößernverkleinern
Weltmeister Sebastian Vettel fährt für Red Bull Racing

Formel-1-Boss Bernie Ecclestone (83) hat die Spekulationen um einen möglichen Wechsel von Weltmeister Sebastian Vettel (27) zum Traditionsrennstall Ferrari befeuert.

"Sollte er wechseln wollen, wäre Sebastian Vettel der richtige Mann für Ferrari. Er hat die Eigenschaften. Doch er hat ein langfristiges Abkommen mit Red Bull", sagte der Brite der "Gazzetta dello Sport".

Ein Fahrerwechsel könnte für die seit mehr als einem Jahr sieglose Scuderia ein Weg aus der Krise sein.

"Ein Wechsel ist in jedem Umfeld gesund. Sollte Ferrari jemanden finden, der dieselben Perspektiven wie Fernando Alonso bietet, könnte man den Wechsel vollziehen", sagte Ecclestone.

Der Brite bedauerte die Trennung von Ferrari und dem langjährigen Präsidenten Luca di Montezemolo.

"Montezemolo hat den Posten Enzo Ferraris geerbt. Es tut mir wegen dieser Trennung leid, es ist schrecklich", so Ecclestone. Der neue Ferrari-Chef Sergio Marchionne sollte sich mit fähigen Mitarbeitern umgeben. "Ihm steht eine große Aufgabe bevor", sagte Ecclestone.

Hier gibt es alles zur Formel 1

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel