vergrößernverkleinern
Jules Bianchi war in den Unfall verwickelt

Der Große Preis von Japan in Suzuka ist von einem schweren Unfall überschattet worden.

Das Rennen musste in der 47. von 53 Runden wegen eines Unfalls, in den unter anderem Adrian Sutil verwickelt war, abgebrochen werden.

Sutil überstand den Crash unbeschadet, es soll aber auch einen Verletzten gegeben haben.

Ersten Gerüchten zufolge ist Marussia-Pilot Jules Bianchi verletzt worden. Laut unbestätigten Informationen sei Bianchi mit dem Bergungskran kollidiert.

Bianchis Team Marussia äußerte sich noch nicht dazu.

Der 25-Jährige soll Medienberichten zufolge bewusstlos gewesen sein.

Aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse sei der Abtransport mit dem Hubschrauber unmöglich gewesen. Bianchi sei deshalb mit dem Krankenwagen in die Klinik gebracht worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel