vergrößernverkleinern
Helmut Marko spricht mit seinem Mobiltelefon
Helmut Marko spricht mit seinem Mobiltelefon © Getty Images

Ausgerechnet sein ehemaliger Schützling Sebastian Vettel beschert Helmut Marko einen Wettgewinn. Der Red-Bull-Boss platzierte seinen Einsatz in einem gewagten Moment.

Red-Bull-Motorsportchef Helmut Marko darf sich über einen Wettgewinn freuen, den ihm ausgerechnet sein ehemaliger Schützling Sebastian Vettel beschert hat.

Der 71-Jährige platzierte beim Großen Preis von Malaysia laut SportBild bereits am Freitag nach dem Training eine Wette innerhalb des Teams - und zwar rund 30 Euro auf einen Sieg von Sebastian Vettel im Ferrari (DATENCENTER: Fahrerwertung).

Gewagt, denn zu diesem Zeitpunkt hatten die Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton und Nico Rosberg dominiert.

Der Heppenheimer gewann in Sepang und machte Marko um umgerechnet knapp 500 Euro reicher.

"Ich wusste, dass Sebastian es schaffen kann. Er hat im vergangenen Jahr das Fahren nicht verlernt", sagte Marko Sport Bild.

Dem vierfachen Weltmeister prophezeit der Österreicher wieder eine erfolgreiche Formel-1-Saison.

"Ferrari kriegt nach meinen Informationen zum Grand Prix von Kanada (DATENCENTER: Rennkalender) noch einmal ein saftiges Update-Paket für den Motor. Dann sind sie an Mercedes dran, oder vielleicht sogar vorbei. Sebastian fährt jetzt wieder mit um die Weltmeisterschaft", sagte Marko der Bild.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel