vergrößernverkleinern
Spanish F1 Grand Prix
Nico Rosberg ist in Topform © Getty Images

Mercedes-Pilot Nico Rosberg (Wiesbaden) war zwei Tage nach seinem Sieg beim Großen Preis von Spanien auch bei den Formel-1-Testfahrten in Barcelona der Schnellste.

Der 29-Jährige hatte mit seiner Tagesbestzeit am Dienstag auf dem Circuit de Catalunya über zwei Sekunden Vorsprung auf die Konkurrenz und war dabei drei Zehntelsekunden schneller als bei seinem Sieg im Qualifying am Samstag.

"Wir haben heute verschiedene Dinge getestet, manche mit Blick auf die gesamte Saison, manche speziell für das nächste Rennen", sagte Rosberg: "Monaco erfordert ein sehr spezielles Setup, also haben wir einige Dinge ausprobiert. Es ist mein einziger Test in dieser Saison und deshalb sehr wichtig."

Insgesamt fuhr Rosberg 146 Runden und damit mehr als doppelt so viele wie beim Rennen am Sonntag (66 Runden).

Neben dem Vize-Weltmeister waren bei den Testfahrten nur vier weitere Stammpiloten am Start.

Am Mittwoch haben die Formel-1-Teams erneut die Chance, in Barcelona zu testen.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel