vergrößernverkleinern
Carmen Jorda ist Entwicklungsfahrerin bei Lotus
Carmen Jorda ist Entwicklungsfahrerin bei Lotus © Getty Images

Für die Rallye-Legende ist das Engagement der 27-Jährigen als Entwicklungsfahrerin bei Lotus das Ergebnis von Vermarktungsstrategien - und daher ohne sportlichen Wert.

Michele Mouton hat sich von Carmen Jordas Engagement als Entwicklungsfahreren bei Lotus alles andere als begeistert gezeigt.

Die die viermalige Rallye-Siegerin sieht die Verpflichtung der 27-Jährigen als Marketingcoup des Formel-1-Rennstalls ohne sportlichen Wert.

"Wenn ich irgendwelche Namen von Frauen nennen sollte, von denen ich glaube, dass sie das haben, was man braucht, um es in die Formel 1 zu schaffen, dann würde ich sagen Simona de Silvestro, Danica Patrick, Susie Wolff oder auch Beitske Visser, die in der Formel Renault 3.4 eine sehr gute Figur macht", sagte die Französin.

Die 64-Jährige weiter: "Diese Mädels haben im Laufe ihrer Karriere schon sehr gute Resultate erzielt. Andere, die weniger erfolgreich waren, haben es geschafft, auf der Motorsportleiter nach oben zu klettern, aber das hat mehr mit Marketingstrategien und Politik zu tun und daran habe ich kein Interesse."

Mouton amtiert als Vorsitzende der FIA-Kommission für Frauen im Motorsport.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel