vergrößernverkleinern
Fernando Alonso will bei McLaren bleiben
Fernando Alonso will bei McLaren bleiben © Getty Images

Vor seinem Jubiläums-GP gibt der zweimalige Weltmeister erneut ein Bekenntnis zum kriselnden Traditionsteam ab. Seinen Wutausbruch von Suzuka relativiert er.

Der zweimalige Weltmeister Fernando Alonso will trotz der unbefriedigenden sportlichen Situation von einem vorzeitigen Abschied bei McLaren-Honda nichts wissen.

Er sehe sich weiter beim Traditionsrennstall, "2016 und auch 2017", sagte der Spanier vor seinem 250. Rennen am Sonntag beim Großen Preis von Russland.

Der 34-Jährige war zur neuen Saison von Ferrari zu McLaren gewechselt, das neue Jahr mit Rückkehrer Honda ist jedoch eine einzige Enttäuschung.

Alonso fuhr lediglich zwei Mal in die Punkte. Beim vergangenen Rennen in Japan führte das zu einem emotionalen Ausbruch, im Teamfunk verglich er den Honda-Antrieb mit einem Motor aus der leistungsschwächeren GP2.

"Das war nur der Frust aus dem Rennen", sagte Alonso nun: "Wichtig ist, dass wir nach vorne schauen."

Er habe im Rahmen des Japan-Rennens die Honda-Fabrik besucht, hier würden bereits die Weichen für die kommenden Jahre gestellt: "Der Besuch war das Wichtigste rund um den Großen Preis in Suzuka."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel