vergrößernverkleinern
F1 Grand Prix of Abu Dhabi
Der Teamname von Lotus' Nachfolger steht noch nicht fest © Getty Images

Die Übernahme des Lotus-Rennstalls durch den französischen Autobauer ist endgültig in trockenen Tüchern. Informationen zum neuen Namen und weitere Details bleiben offen.

Der französische Autobauer Renault hat die Übernahme des Rennstalls Lotus offiziell abgeschlossen. Das teilte das Unternehmen am Montag mit, schon am Freitag seien demnach die entscheidenden Unterschriften erfolgt.

Informationen über den neuen Teamnamen, die komplette Führungsetage und weitere Details sollen im Februar in Paris folgen. Vorerst führen Cyril Abiteboul und Jerome Stoll die Geschäfte des Rennstalls.

Lotus hatte aufgrund von Zahlungsrückständen schon im Verlauf der vergangenen Saison immer wieder Schwierigkeiten mit Zulieferern. Zudem belasteten Steuerschulden in Höhe von umgerechnet 3,7 Millionen Euro das Team.

Mit einer Absichtserklärung zum Kauf des Rennstalls im September sorgte Renault für einen Aufschub und leitete die Übernahme ein. Mit dem Team mit Sitz im englischen Enstone geht Renault im kommenden Jahr wieder als Werksteam in der Formel 1 an den Start.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel