vergrößern verkleinern
Bernie Ecclestone und Sebastian Vettel im Golfkart
Bernie Ecclestone (l.) und Sebastian Vettel zählen zu den reichsten Einwohnern der Schweiz © Getty Images

Gleich acht Größen der Formel 1 tauchen in der Liste der 300 reichsten Schweizer auf. Auch Sebastian Vettel gehört dazu. Ein Zampano spielt in einer eigenen Liga.

Wie jeder weiß, ist die Formel 1 ein echtes Milliardengeschäft.

Kein Wunder also, dass es zahlreiche Formel-1-Persönlichkeiten in die Schweiz zieht, um in dem Steuerparadies möglichst wenig von ihrem Vermögen abgeben zu müssen.

So finden sich gleich acht Größen der Formel 1 in der Liste der 300 reichsten Schweizer, die das Schweizer Wirtschaftsmagazin "Bilanz" nun veröffentlichte.

Die Nummer eins in der Motorsport-Szene ist dabei wenig verwunderlich Formel-1-Boss Bernie Ecclestone.

Der 85-Jährige, der in einem Luxusanwesen in Gstaad lebt, soll im Laufe seines Lebens ein Vermögen zwischen 2,3 und 2,7 Milliarden Euro angehäuft haben.

Damit liegt er vor den jeweils mit 1,37 und 1,82 Milliarden taxierten Lawrence Stroll und den Gebrüder Ojjeh - sowie deutlich vor Rekord-Weltmeister Michael Schumacher, der mit einem Vermögen von etwa 639 bis 731 Millionen Euro die Liste der ehemaligen oder aktiven Formel-1-Piloten anführt.

Erstmals in der Liste der Top 300 hat es Mercedes-Boss Toto Wolff geschafft, der etwa rund die Hälfte von Michael Schumacher besitzt.

Auch Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen sind in der Liste zu finden. Das Vermögen der beiden Ferrari-Stars soll zwischen 91 und 137 Millionen Euro liegen.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel