vergrößern verkleinern
Lewis Hamilton ist von den aktuellen Entwicklungen genervt
Lewis Hamilton ist von den aktuellen Entwicklungen genervt © Getty Images

Lewis Hamilton übt nach dem Chaos um den neuen Qualifikations-Modus Kritik an der Formel 1. Auch Fernando Alonso findet die neuesten Entwicklungen "traurig".

Nach Fernando Alonso hat sich auch Lewis Hamilton kritisch zu den Änderungen in der Formel 1 geäußert.

Der dreimalige Weltmeister wurde bei den Testfahrten gefragt, ob er findet, dass die Königsklasse des Motorsports "kaputt" sei, ihr die Richtung fehle oder sie doch gesund sein.

Hamilton entschied sich laut Rediff für die ersten zwei Möglichkeiten. "Ich will nicht zu viel darüber sagen, aber ich stimme den ersten zwei Aussagen zu", erklärte der Brite.

Nach einem unrühmlichen Hin und Her hat die FIA zwar inzwischen das neue Reglement für das Qualifying offiziell abgesegnet. Das Chaos sowie die komplizierten Neuerungen stoßen Hamilton und Alonso aber sauer auf.

"Es war gut, es war okay. Warum sollte man die Leute mehr verwirren", hinterfragte Hamilton den neuen Quali-Modus, der als Eliminierungsrennen durchgeführt wird.

Der zweimalige Weltmeister Alonso hatte ebenfalls einen Tag vor der möglichen Einführung des neuen Formats Kritik an den Entscheidungsträgern geübt.

"Es macht mich traurig für den Sport", sagte Alonso am Donnerstag am Rande der Testfahrten in Barcelona: "Es sieht einfach nicht gut aus, wenn wir innerhalb von einer Woche das Qualifying-Format dreimal ändern."

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel