vergrößernverkleinern
AUTO-PRIX-F1-CAN-RACE
Bald vereint als Team? Lewis Hamilton (r.) und Sebastian Vettel © Getty Images

Um die Scuderia wieder in die Erfolgsspur zu führen, wirft Präsident Sergio Marchionne offenbar die Angel nach Lewis Hamilton aus. Ferrari hat hohe Ziele.

Bahnt sich in der Formel 1 ein Hammer-Wechsel an?

Laut Bild buhlt Ferrari um Weltmeister Lewis Hamilton. Der 31-Jährige soll Kimi Räikkönen ersetzen, mit dem sich die Scuderia immer wieder unzufrieden zeigt.

"Ob er bei Ferrari bleibt, hängt von ihm ab. Räikkönen muss wirklich beweisen, dass er es verdient, ein Ferrari-Fahrer zu sein", sagte Präsident Sergio Marchionne erst am Mittwoch der Gazzetta dello Sport: "Ansonsten wird er, glaube ich, selbst beschließen, nicht weiterzumachen. Entweder er fährt wie der Weltmeister, der er ist, oder..."

Mit Sebastian Vettel und Hamilton soll Ferrari wieder die Konstrukteurs-WM holen. Auch die Sieglos-Serie soll ab der kommenden Saison Vergangenheit sein.

Hamilton aus seinem bis 2018 laufenden Vertrag herauszukaufen dürfte für Ferrari jedoch eine teure Angelenheit werden.

Zuletzt war vor allem Teamkollege und WM-Spitzenreiter Nico Rosberg, der allerdings bei den Silberpfeilen vor einer Vertragslängerung steht, als möglicher Räikkönen-Nachfolger gehandelt worden. Auch Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo (Australien) soll bei den Roten auf der Liste stehen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel