vergrößernverkleinern
Lewis Hamilton ist dreimaliger Weltmeister
Lewis Hamilton ist dreimaliger Weltmeister © Getty Images

Weltmeister Lewis Hamilton widmet seinen Sieg in Montreal der verstorbenen Box-Legende. Er verrät auch, dass er bereits während des Rennens an Muhammad Ali dachte.

Weltmeister Lewis Hamilton hat seinen Sieg beim Großen Preis von Kanada der verstorbenen Box-Legende Muhammad Ali gewidmet.

"Flieg wie ein Schmetterling, stich wie eine Biene", schrie der Mercedes-Pilot unmittelbar nach seinem Triumph in den Funk.

Auf der Pressekonferenz erklärte Hamilton dann den Grund für seine Widmung: "Normalerweise widme ich niemanden einen Sieg. Aber Muhammad Ali hat mich während meines ganzen Lebens so inspiriert. Die letzten 15 Runden habe ich nur an ihn gedacht und an Rumble in the jungle. Vielleicht hat er ja sogar zugeschaut."

Beim legendären Rumble in the jungle kämpfte Ali 1974 gegen George Foreman. Ali triumphierte in der achten Runde durch K.o.

Für Hamilton war es der 45. Grand-Prix-Erfolg seiner Karriere und der fünfte Sieg in Kanada nach 2007, 2010, 2012 und 2015.

In der WM-Wertung rückte er mit nun 107 Punkten nah an Rosberg (116) heran.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel