vergrößernverkleinern
AUTO-PRIX-F1-ENG-QUALIFYING
Marcus Ericsson darf nach seinem Trainingscrash am Silvertone-GP teilnehmen © Getty Images

Sauber-Pilot Marcus Ericsson bekommt trotz seines Crashs im Training die Starterlaubnis für den Silverstone-GP. Allerdings braucht der Schwede ein neues Auto.

Marcus Ericsson hat von den Ärzten die Starterlaubnis für den britischen Grand Prix am Sonntag (14 Uhr im LIVETICKER) in Silverstone erhalten.

Der Schwede war im letzten freien Training am Samstag mit seinem Sauber in die Streckenbegrenzung geprallt und anschließend zur Untersuchung ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Noch am Samstagabend kehrte Ericsson an die Strecke zurück und bekam am Sonntagmorgen endgültig grünes Licht.

Da er nicht am Qualifying teilgenommen hat und sein Auto bei dem Crash erheblich demoliert wurde, wird der Schwede mit einem Ersatzauto aus der Boxengasse starten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel