vergrößernverkleinern
F1 Grand Prix of Japan
Nico Rosberg feierte seinen bis dato letzten Sieg am 9 Oktober in Japan © Getty Images

München - Den ersten Matchball hat der Mercedes-Pilot vergeben. Doch noch hat er gegenüber Lewis Hamilton die besseren Titelchancen. In Abu Dhabi muss die Entscheidung fallen.

In Brasilien sollte es noch nicht sein für Nico Rosberg. Nach seinem zweiten Platz hinter Lewis Hamilton hält er vor dem Saisonfinale in Abu Dhabi trotzdem noch alle Trümpfe in der Hand.

Mit zwölf Punkten Vorsprung auf seinen britischen Mercedes-Teamrivalen Lewis Hamilton geht er ins letzte Saisonrennen am 27. November.

SPORT1 zeigt, wie Nico Rosberg Weltmeister werden kann:

- Die Ausgangssituation:

Nico Rosberg hat 367 Punkte auf dem Konto, Lewis Hamilton folgt mit 355. Für einen Sieg gibt es 25 Punkte, für den zweiten Platz 18. Heißt: Wird Rosberg in Abu Dhabi mindestens Dritter, ist er - unabhängig vom Abschneiden seines Rivalen - am 27. November Weltmeister.

- Wie kann Rosberg Weltmeister werden?

Rosberg ist Weltmeister, wenn:

- er in Abu Dhabi gewinnt, Zweiter oder Dritter wird
- er Vierter wird und Hamilton höchstens den zweiten Platz holt
- er Fünfter wird und Hamilton höchstens den zweiten Platz holt
- er Sechster wird und Hamilton höchstens den zweiten Platz holt
- er Siebter wird und Hamilton höchstens den dritten Platz holt
- er Achter wird und Hamilton höchstens den dritten Platz holt
- er Neunter wird und Hamilton höchstens den vierten Platz holt
- er Zehnter wird und Hamilton höchstens den vierten Platz holt
- er nicht in die Punkteränge kommt und Hamilton höchstens den vierten Platz holt

- Was passiert bei Punktgleichheit?

Sollten die beiden Mercedes-Kollegen am Ende auf die exakt gleiche Punktzahl kommen, wäre Weltmeister, wer die jeweils besten Einzelresultate einfuhr. Ein Sieg sticht also einen zweiten Platz aus, und so weiter. Nach Hamiltons Triumph in Sao Paulo haben beide Piloten jeweils neun Saisonsiege auf dem Konto. Daher könnte es bei Punktgleichheit tatsächlich auf die mehr erzielten zweiten und dritten Plätze ankommen.

Sollte Hamilton Zweiter werden und Rosberg Siebter, würden beide Piloten punktgleich sein und Hamilton aufgrund der mehr erzielten dritten Plätze seinen Titel verteidigen. Sollte Rosberg nicht in die Punkte kommen und Hamilton Vierter werden, wäre Rosberg aufgrund der mehr erzielten zweiten Plätze neuer Weltmeister. Heißt also: Verpasst Hamilton das Podest, wäre Rosberg auf jeden Fall Weltmeister.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel