vergrößernverkleinern
MotoGP of Spain - Race
Jorge Lorenzo erfüllt sich mit der Fahrt in einem Formel-1-Auto einen Kindheitstraum © Getty Images

Normalerweise ist Jorge Lorenzo auf zwei Rädern unterwegs. Der MotoGP-Weltmeister erfüllt sich einen Kindheitstraum und wandelt auf den Spuren von Lewis Hamilton.

Auf zwei Rädern ist er seit Jahren der Schnellste, nun hat der dreimalige MotoGP-Weltmeister Jorge Lorenzo auch sein Talent auf vier Rädern unter Beweis gestellt.

Der 29-jährige Spanier testete auf der Grand-Prix-Strecke in Silverstone den Formel-1-Mercedes W05 Hybrid, mit dem Lewis Hamilton 2014 seinen ersten WM-Titel im Silberpfeil gewonnen hatte.

Lorenzo, amtierender Champion in der MotoGP, war begeistert von der neuen Erfahrung. "Ein Traum ist wahr geworden", sagte er und bedankte sich bei Mercedes "für dieses einmalige Erlebnis".

Die Ingenieure vor Ort hätten ihm bestätigt, dass "meine Rundenzeiten gar nicht mal schlecht waren, obwohl vor allem das Fahren in den Kurven ein Riesenunterschied im Vergleich zur MotoGP ist. Mit einem Auto bist du im Scheitelpunkt der Kurve rund 40 km/h schneller."

Jorge Lorenzo fährt seit 2008 für das Yamaha-Werksteam in der MotoGP und wurde 2010, 2012 und 2015 Weltmeister. Zuvor hatte er 2006 und 2007 für Aprilia den WM-Titel in der 250-ccm-Klasse geholt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel