Video

Sebastian Vettel zeigt sich nach dem heftigen Zusammenprall beim Großen Preis von Malaysia einsichtig und entschuldigt sich bei Mercedes-Pilot Nico Rosberg.

Nico Rosberg und Sebastian Vettel haben ihren Streit über den heftigen Crash beim Großen Preis von Malaysia beigelegt.

"Sebastian hat mich angerufen und sich bei mir entschuldigt. Das bringt mir zwar nicht die Punkte zurück, aber das war nett", sagte Rosberg in einer Videobotschaft.

Am Sonntag auf der Pressekonferenz nach dem turbulenten Rennen, das der WM-Führende auf Rang drei beendet hatte, hatte Rosberg seinen deutschen Kontrahenten noch scharf attackiert und ihn mit einem Torpedo verglichen: "Ich weiß nicht, was er sich dabei gedacht hat."

Vettel hatte Rosberg beim Doppelsieg von Red Bull in der ersten Kurve "abgeschossen". Der Ferrari-Pilot konnte nicht weiterfahren, Rosberg kämpfte sich noch aufs Podium.

Für seine Aktion kassierte Vettel eine Drei-Positionen-Strafe für das nächste Rennen in Suzuka sowie zwei Strafpunkte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel