vergrößernverkleinern
Max Verstappen
Max Verstappen machte bei seinen Überholmanövern auch vor WM-Leader Rosberg nicht Halt © Getty Images

Red-Bull-Pilot Max Verstappen sorgt mit seinen spektakulären Manövern in Brasilien für Entzücken. Selbst die Rivalen von Mercedes ziehen vor dem jungen Niederländer den Hut.

So schnell kann sich das Blatt wenden: Beim letzten Rennen in Mexiko war Max Verstappen noch der Buhmann, zwei Wochen später ist der Niederländer nach seinem entfesselten Auftritt und Rang drei beim Chaos-Rennen in Brasilien der gefeierte Held.

Selbst bei der Konkurrenz von Mercedes geriet man ins Schwärmen über den 19-Jährigen.

"Der Junge ist heute gefahren, als gäbe es kein Morgen - richtig erfrischend und richtig schnell. Die Gesetzmäßigkeiten wurden neu definiert", sagte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff.

Ähnlich sah es der Aufsichtsratschef der Silberpfeile, Niki Lauda: "Verstappen war außergewöhnlich, wie er an allen vorbeigefahren ist. Ich wusste, dass der Junge gut ist. Aber heute hat er wieder allen bewiesen, wozu er in der Lage ist."

Bei der Abstimmung auf der offiziellen Homepage der Formel 1 wurde Verstappen sogar mit einer Rekordanzahl von Stimmen zum Fahrer des Rennens gewählt - schon zum achten Mal in dieser Saison. Öfter als ein Nico Rosberg (1), ein Lewis Hamilton (1) oder ein Sebastian Vettel (2).

Verstappen hatte im Regenrennen in Interlagos zuvor einige spektakuläre Überholmanöver - unter anderem gegen WM-Leader Nico Rosberg - gezeigt.

Dabei sah es zeitweise so aus, als ob Verstappen komplett leer ausgehen würde, nachdem sich Red Bull beim Reifenwechsel verzockt hatte. Zwölf Runden vor Schluss lag Verstappen nur auf Rang elf. Doch dann zeigte der Formel-1-Troublemaker seine ganze Klasse und kämpfte sich noch auf Rang drei vor.

"Das war eine der besten Fahrten, die ich in der Formel 1 gesehen habe", betonte Red-Bull-Teamchef Christian Horner.

Selbst Vater Jos, der die Karriere des Sohnes vehement vorantrieb, konnte es kaum glauben: "So etwas habe ich noch nicht gesehen."

Via Twitter meldeten sich sogar zahlreiche Prominente zu Wort und gratulierten Verstappen zu seiner großartigen Leistung:

Carles Puyol (ehemaliger Fußball-Welt- und Europameister)

Jan Lammers (ehemaliger niederländischer Rennfahrer und Teambesitzer)

Rickie Fowler (Golfer)

Giedo van der Garde (Rennfahrer)

Ian Poulter (Golfer)

Tom Coronel (Rennfahrer)

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel