vergrößernverkleinern
Pascal Wehrlein
Pascal Wehrlein fährt in dieser Saison für Sauber © Getty Images

Pascal Wehrlein muss offenbar auf seine Teilnahme am Formel-1-Testauftakt in Barcelona verzichten. Die Ärzte untersagen dem Sauber-Piloten die Teilnahme.

Pascal Wehrlein muss auf seine Teilnahme am Formel-1-Testauftakt in Barcelona (27. Februar bis 2. März) verzichten.

Der Neuzugang des Schweizer Sauber-Rennstalls hat wegen seiner Ende Januar erlittenen Nackenverletzung von den Ärzten keine Starterlaubnis erhalten.

"Es tut mir leid für das Team, aber wir kommen stärker zurück", schrieb der 22-Jährige bei Twitter. Als Ersatz für den Sauber-Neuzugang soll Medienberichten zufolge Ferrari-Junior Antonio Giovinazzi (Italien) ins Cockpit steigen.

Video

Wehrlein hatte am 21. Januar beim Race of Champions in Miami einen Unfall, nach dem er auf Anraten der Ärzte seine Teilnahme abbrach. Dies sei eine Vorsichtsmaßnahme gewesen, hieß es damals.

Vom 7. bis 10. März stehen in Barcelona weitere Testfahrten auf dem Programm. Die neue Saison beginnt am 26. März in Melbourne.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel