vergrößernverkleinern
F1 Grand Prix of Germany
Zwischen Max Verstappen (r.) und Felipe Massa (m.) herrscht dicke Luft © Getty Images

Felipe Massa und Max Verstappen werden wohl keine besten Freunde mehr. Nach einem lapidaren Spruch von Verstappen teilt Massa in Richtung des Youngsters aus.

Zoff im Formel-1-Fahrerlager und Troublemaker Max Verstappen ist wieder einmal mittendrin.

Im Rahmen des Bahrain-GP hat der Red-Bull-Pilot diesmal den Zorn des Brasilianers Felipe Massa auf sich gezogen.

"Ich habe ihm gesagt: Pass auf, was du sagst, denn am Ende des Jahres gibt es einen Grand Prix in Brasilien, und da musst du auch fahren", sagte Massa dem brasilianischen Radiosender UOL Esporte.

Einmal in Rage fuhr Massa fort: "Er hat keine Ahnung, wovon er redet und darf so nicht über Brasilianer reden."

Was war passiert? Verstappen hatte sich im dritten Qualifying-Abschnitt von Massa behindert gefühlt. Auf die Frage, ob er denn mit dem Williams-Piloten über den Vorfall reden wolle, meinte Verstappen scherzhaft: "Er ist Brasilianer, da gibt es nicht viel zu diskutieren."

Der Scherz kam beim stolzen Massa allerdings nicht gut an.

"Er weiß nicht, wovon er redet. Ich habe ihn nicht behelligt. Vielmehr hat er nach einem Grund gesucht, warum er gegen seinen Teamkollegen verloren hat und musste jemandem die Schuld dafür geben", sagte Massa zornig in Richtung Verstappen.

Im Rennen bekam Massa mit Platz sechs seine Revanche, während Verstappen vorzeitig das Rennen beenden musste.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel