vergrößernverkleinern
Sebastian Vettel kann mit dem ersten Training in Malaysia nicht zufrieden sein © Getty Images

Der berüchtigte Starkregen stürzt die erste Trainingssession in Malaysia ins Chaos. Max Verstappen trotzt dem Wetter, Vettel und Hamilton sind abgeschlagen.

Der berüchtigte Starkregen in Malaysia hat den Trainingsauftakt zum Großen Preis der Formel 1 in Sepang beeinträchtigt.

Die erste Session vor dem 15. Saisonrennen (am Sonntag ab 9:00 Uhr im LIVETICKER) musste am Freitag später beginnen und wurde um 30 Minuten verkürzt, die Piloten verbrachten nur wenig Zeit auf der Strecke.

Video

Verstappen trotzt Regenchaos

Schnellster Mann in einem nicht aussagekräftigen Training war Red-Bull-Pilot Max Verstappen mit rund sieben Zehntelsekunden Vorsprung auf seinen Teamkollegen Daniel Ricciardo. Ferrari-Pilot Sebastian Vettel und WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton im Mercedes hatten mehr als zwei Sekunden Rückstand.

Kein Fahrer drehte mehr als 14 Runden in der letztlich einstündigen Session.

Aufschluss über das Kräfteverhältnis dürfte frühestens das zweite Training am Freitag (ab 9:00 Uhr im LIVETICKER) geben. Allerdings sind am ganzen weiteren Wochenende Regenfälle möglich. Mercedes ist angesichts der Streckencharakteristik mit langen Geraden und schnellen Kurven als Favorit angereist.

Hamilton führt die WM-Wertung nach zuletzt drei Siegen in Folge mit 28 Punkten Vorsprung auf Vettel an.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel