vergrößernverkleinern
Stefan Bradl verpasst in Malaysia knapp das Podest

Der bereits als Weltmeister feststehende Marc Marquez hat auch den Großen Preis von Malaysia gewonnen.

Nach einem schwachen Start lag der Spanier anfangs nur auf Platz drei. Jorge Lorenzo hatte jedoch den falschen Vorderreifen gewählt und musste Valentino Rossi und Marquez vorzeitig ziehen lassen (DATENCENTER: MotoGP-Ergebnisse).

Zwischen den beiden mehrmaligen Weltmeistern entwickelte sich ein packender Kampf, den Marquez wieder einmal für sich entscheiden konnte.

Mit dem zwölften Sieg in dieser Saison egalisierte Marquez zudem den Siegrekord von Mick Doohan.

Stefan Bradl bot eine starke Vorstellung und konnte seinen vierten Startplatz erfolgreich verteidigen. Allerdings profitierte der deutsche MotoGP-Pilot dabei auch vom Ausfall von Dani Pedrosa und technischen Problem bei der Ducati von Andrea Dovizioso.

Hier gibt es alles zum Motorsport

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel