Sandro Cortese hat im 2. Freien Training beim Großen Preis von Australien (Qualifying, Sa., ab 7 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) die Bestzeit nur knapp verfehlt. Dabei hatte es im ersten Training nur zum zehnten Platz gereicht.

"Wir haben heute Morgen in die falsche Richtung gearbeitet. Wir haben aber ziemlich schnell gesehen, was falsch war und das Ganze justiert. Mir gefällt die Strecke und es macht hier einfach Spaß", sagte Cortese zu SPORT1.

Über das Qualifying macht sich Cortese wenig Sorgen. Der Moto3-Weltmeister 2012 will endlich wieder auch im Rennen eine gute Leistung zeigen.

Jonas Folger hadert hingegen noch mit den Reifen: "Es ist wirklich schwer mit den diesjährigen Reifen ein Gefühl aufzubauen, weshalb sehr viele stürzen. Zum Schluss konnte ich noch einmal eine gute Rundenzeit fahren, die absolut in Ordnung war.

Für Marcel Schrötter ist es entscheidend, ob er den richtigen Windschatten im Qualifying erwischt. Sein Ziel ist ein Platz in den Top Ten.

Hier gibt es alles zur MotoGP

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel