vergrößernverkleinern
Alex Marquez (l.) möchte sich nach Bruder Marc auch den WM-Titel sichern

Beim Saisonfinale der WM am Sonntag in Valencia/Spanien (ab Fr., 9 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) wird nur noch ein Titel vergeben. Lokalmatador Alex Marquez (Honda) und der Australier Jack Miller (KTM) kämpfen in der Moto3-Klasse (11.00 Uhr) um die Krone. Marquez hat vor dem 18. Lauf mit 262 Punkten ein kleines Polster auf Miller (251) und die Entscheidung selbst in der Hand.

Da Miller mehr Saisonsiege (5) auf dem Konto hat als der Spanier (3), muss der jüngere Bruder von MotoGP-Weltmeister Marc Marquez im Endklassement mindestens einen Punkt vor seinem einzigen Rivalen liegen.

Ein dritter Platz würde dafür sicher reichen. Miller, der zur kommenden Saison in die Königsklasse MotoGP aufsteigt, muss seinerseits mindestens Fünfter werden, um Marquez einholen zu können. Dies wäre aber nur dann genug, wenn der Spitzenreiter leer ausgeht.

Marc Marquez hatte seinen zweiten MotoGP-Titel bereits beim viertletzten Lauf geholt. In der Moto2 triumphierte Esteve Rabat (Spanien) beim 17. Rennen Malaysia und damit ebenfalls vorzeitig.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel