vergrößernverkleinern
Esteve Rabat will sich 2015 noch einmal steigern
Esteve Rabat will sich 2015 noch einmal steigern © Marc VDS

Esteve Rabat will sich nicht auf den Lorbeeren des Moto2-Titels aufholen und sieht noch in einigen Bereichen Steigerungspotenzial

Im nächsten Jahr erlebt die Moto2-Weltmeisterschaft eine Premiere. Zum ersten Mal seit der Einführung der Klasse im Jahr 2010 wird ein Pilot versuchen, seinen Titel zu verteidigen. Denn im Gegensatz zu seinen Vorgängern steigt Esteve "Tito" Rabat nicht in die MotoGP auf, sondern wird auch im nächsten Jahr für Marc VDS mit einer Kalex in der mittleren WM-Klasse antreten.

Auf seinem Titelgewinn will sich der 25-Jährige Spanier dabei keineswegs ausruhen. "Zunächst einmal will ich so weitermachen und jeden Tag pushen", sagt Rabat. Das sie nicht immer ein Zuckerschlecken. "Manchmal muss man an einigen Tagen Dinge tun, die einem keinen Spaß machen. Trotzdem musst du sie machen, um dich weiter zu verbessern."

Und das will Rabat, denn als kompletten Fahrer sieht sich der amtierende Weltmeister noch lange nicht. "Wenn alles gut läuft, dann ist es mein Ziel, noch mehr Poles zu holen, noch mehr Rennen zu gewinnen und noch mehr schnellste Runden zu fahren", so Rabat, der in einigen Bereichen noch konkretes Steigerungspotenzial sieht.

"Ich will meine Starts und die ersten Runden verbessern. Außerdem will ich mich im Regen verbessern und auch ohne so viele Runden im Training schnell sein", so Rabat, der daher festhält: "Es liegt eine Menge Arbeit vor mir und das ist auch eine große Motivation für mich, um eines Tages als bester Fahrer in die MotoGP zu kommen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel