vergrößernverkleinern
Aleix Espargaro geht davon aus, bei den Sepang-Tests wieder fit zu sein
Aleix Espargaro geht davon aus, bei den Sepang-Tests wieder fit zu sein © www.suzuki-racing.com

Bereits vor zwei Wochen stürzte Suzuki-Werkspilot Aleix Espargaro beim Dirttrack in Barcelona und muss nun sein Training unterbrechen

Schlechte Nachrichten für Suzuki: Aleix Espargaro muss seinen Trainingsplan unterbrechen. Am 6. Dezember stürzte der Spanier beim gemeinsamen Dirttrack-Training mit Teamkollege Maverick Vinales in der Nähe von Barcelona und zog sich eine Knieverletzung zu. Im linken Knie kam es zu Bänderrissen, die eine Zwangspause fordern.

Momentan sieht es nicht danach aus, dass die Wintertests in Gefahr sind. Anfang Februar trifft sich die MotoGP-Elite in Sepang, um in die neue Saison zu starten. Für Espargaro ist der Vorfall dennoch ein Rückschlag. Der ehemalige Forward-Pilot muss sein Wintertraining mindestens einen Monat unterbrechen und sich ausruhen.

"Das Kreuzband im linken Knie wurde beschädigt. Zudem kam es zu einem Riss des Seitenbandes im gleichen Knie Ich habe Doktor Mir besucht, die notwendigen Tests absolviert und glücklicherweise war eine Operation nicht nötig. Das war eine gute Nachricht", berichtet Espargaro auf der offiziellen Seite der MotoGP. "Ich absolviere täglich ein intensives Physio-Programm und werde in einem Monat wieder fit sein."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel