vergrößernverkleinern
Stefan Bradl
Stefan Bradl landet auf dem 16. Platz © Getty Images

MotoGP-Pilot Stefan Bradl ist im Qualifying beim Großen Preis von Tschechien in Brünn auf Platz 16 gefahren.

Der 25 Jahre alte Zahlinger lag damit drei Plätze vor seinem Teamkollegen Alvaro Bautista aus Spanien. Mit 1:57,133 Minuten fehlten Bradl auf seiner Aprilia auf seiner besten Runde mehr als zwei Sekunden auf Pole-Setter Jorge Lorenzo (Spanien/Yamaha).

Lorenzo (1:54,989) distanzierte Weltmeister Marc Marquez (Spanien/Honda) und den WM-Führenden Valentino Rossi (Yamaha) aus Italien.

Der 11. von 18 Läufen in der Königsklasse des Motorradsports startet am Sonntag um 14.00 Uhr. Für Bradl war es das zweite Qualifying für sein neues Team Aprilia, nachdem er Ende Juli beim Krisen-Rennstall Forward Racing gekündigt hatte. Noch immer leidet er unter den Nachwirkungen seines Kahnbeinbruchs.

In der Moto2-Klasse landete Sandro Cortese (Berkheim) als bester Deutscher auf Platz vier, Jonas Folger (Tordera/Spanien), ebenfalls auf einer Kalex unterwegs, fuhr auf Rang zehn.

Die Pole Position holte WM-Spitzenreiter Johann Zarco (Frankreich/Kalex) vor seinen ärgsten Verfolgern aus Spanien Tito Rabat und Alex Rins (beide Kalex). Marcel Schrötter (Tordera/Mistral) wurde 21., Florian Alt (Nümbrecht/Suter) kam auf Platz 29.

Philipp Öttl (Ainring) enttäuschte in der Moto3 mit Platz 24.

Eine Woche nach seinem dritten Platz in Indianapolis/USA fehlten dem 19-Jährigen 1,286 Sekunden auf Niccolo Antonelli aus Italien auf der Pole. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel