vergrößernverkleinern
Jonas Folger scheidet in Australien kurz vor dem Ziel aus
Jonas Folger scheidet in Australien kurz vor dem Ziel aus © Getty Images

Jonas Folger hat beim Großen Preis von Australien eine erneut Podiumsplatzierung knapp verpasst. Der 22-Jährige schied in der Moto2 aufgrund eines Reifenschadens vier Runden vor dem Ende auf Position vier liegend aus.

Auch sein Kalex-Kollege Sandro Cortese beendete das Rennen nach einem Sturz vorzeitig und verpasste eine neuerliche Top-Ten-Platzierung.

Den Sieg auf Phillip Island sicherte sich der Spanier Alex Rins (Kalex) vor dem Briten Sam Lowes (Speed Up) und Lorenzo Baldassarri (Italien/Kalex).

Der neue Weltmeister Johann Zarco (Frankreich/Kalex), der am vergangenen Wochenende in Japan seinen ersten Titelgewinn vorzeitig perfekt gemacht hatte, fuhr auf Rang sieben.

In der Gesamtwertung verdrängte Rins (214 Punkte) den entthronten Titelverteidiger Tito Rabat (Kalex/206) auf Rang drei. Der Spanier hatte seinen Start in Australien aufgrund seines in Japan erlittenen Bruchs der Speiche im linken Arm abgesagt.

Eine gute Leistung zeigte Marcel Schrötter. Der 22 Jahre alte Mistral-Pilot, der im dritten freien Training heftig gestürzt war, fuhr als Zwölfter in die Punkte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel