vergrößernverkleinern
Philipp Öttl
Philipp Öttl fährt seit 2012 in der MotoGP © Getty Images

Motorrad-Pilot Phillip Öttl (KTM) ist nach dem Ende der WM-Saison als "Meister der Aufholjagd" ausgezeichnet worden.

Der 19-Jährige erhielt den erstmals von Reifenhersteller Dunlop vergebenen "Forever Forward Award", da er in den 18 Saisonrennen mehr Positionen als jeder andere Moto3- oder Moto2-Pilot gutgemacht hat. Öttl arbeitete sich im Vergleich zwischen Startposition und Endresultat um insgesamt 132 Plätze nach vorn.

Öttl beendete die Moto3-Saison mit 73 Punkten auf Rang 15. Seinen stärksten Auftritt hatte der Oberbayer in Indianapolis/USA, als er vom letzten Startplatz (34.) bis auf Position drei vorfuhr.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel