vergrößernverkleinern
MotoGp of Czech Republic - Qualifying
Valentino Rossi hat sich offenbar beim Training das Bein gebrochen © Getty Images

Der MotoGP-Star Valentino Rossi verunglückt bei einem Ausflug in den Motocross. Dabei bricht er sich das Schien- und Wadenbein.

Der italienische MotoGP-Superstar Valentino Rossi hat sich im Training einen Schien- und Wadenbeinbruch zugezogen. Das bestätigte das Yamaha-Werksteam in der Nacht zu Freitag.

Der neunmalige Weltmeister war am Donnerstag beim Motocross nahe seiner Geburtsstadt Urbino verunglückt und ins örtliche Krankenhaus gebracht worden, dort wurde die Diagnose gestellt. Rossi soll so schnell wie möglich operiert werden.

Rossi (38), WM-Vierter, wird damit den Großen Preis von San Marino in Misano (10. September) verpassen. Vermutlich fällt der Volksheld aber länger aus und hat damit in diesem Jahr keine Chance mehr auf seinen zehnten Titel.

Yamaha kündigte für Freitag eine neue Mitteilung an. "Alles Gute. Es tut mir leid für ihn", schrieb Rossis früherer Rivale Max Biaggi bei Twitter.

Bereits Ende Mai hatte sich Rossi bei einem Sturz beim Motocross-Training Verletzungen im Brustbereich sowie an Leber und Niere zugezogen. Der "Doctor" verbrachte damals einen Tag im Krankenhaus.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel