Video

Beim Pure Michigan 400 auf dem Michigan International Speedway siegt Kyle Larson im Chevrolet. Dabei ist der US-Amerikaner lange nur Verfolger.

Der US-Amerikaner Kyle Larson hat das NASCAR-Rennen Pure Michigan 400 gewonnen.

Auf dem Michigan International Speedway triumphierte der 25-Jährige vor Landsmann Martin Truex Jr. im Toyota und Rookie Erik Jones (USA, Toyota).

Für Larson war es der vierte Triumph bei einem Rennen der Cup Series: "Dieser Sieg fühlt sich unglaublich an. Bei meinen anderen drei Siegen hatte ich das Gefühl, dass wir eines der besten Autos haben. Aber heute hat es sich manchmal angefühlt, als ob wir nicht mal ein Top-10-Auto hätten. Auf diese Weise zu gewinnen ist überragend." 

Larson hatte fast das ganze Rennen über nur den Verfolger gespielt. Doch nach einer letzten Unterbrechung - Öl auf der Fahrbahn - und dem finalen Neustart konnte er sich an Truex vorbeischieben. "Wir wurden sauber und klar geschlagen", sagte Truex. 

Larson hat die letzten drei Cup-Rennen in Michigan gewonnen. Er ist der erste Fahrer seit Bill Elliott, der eine solche Erfolgsserie hinlegen konnte. Elliott gewann 1985-86 sogar vier am Stück. 

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel