vergrößernverkleinern
Fricadelli geht mit einem BMW an den Start © Fricadelli Racing Team

Beim Höhepunkt der VLN-Saison baut Frikadelli Racing überraschend auf einem BMW M6. Der ursprünglich geplante Porsche wird nicht rechtzeitig fertig.

Frikadelli Racing startet beim sieben VLN-Lauf überraschend mit einem M6 GT3 von BMW Motorsport.

Beim Höhepunkt der VLN-Saison, dem Rowe 6 Stunden ADAC Ruhr-Pokal, muss das Team auf den gewohnten Porsche 911 verzichten.

"Nach dem Motorschaden beim vergangenen Lauf wissen wir nicht, ob die Revision rechtzeitig fertig wird. Aus diesem Grund haben wir uns kurzfristig entschieden, einen BMW auszuprobieren", begründet Frikadelli-Fahrer und Teambesitzer Klaus Abbelen den Umstieg.

Der siebte Saisonlauf steigt am 3. September um 12 Uhr.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel