vergrößernverkleinern
FIA World Endurance Championship - Silverstone
Richard Lietz und Fred Makowiecki fuhren in Silverstone auf den dritten Rang © Getty Images

Auf der Strecke in den belgischen Ardennen geht Porsche mit zwei neuen Wagen an den Start. In Silverstone reichte es bereits fürs Podium.

Das Porsche GT Team geht beim zweite Saisonrennen der Sportwagen-Weltmeisterschaft WEC auf dem Circuit de Spa-Francorchamps (am 6. Mai ab 14 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) mit zwei neuen Porsche 911 RSR an den Start.

Der 510 PS starke Rennwagen wurde komplett neu entwickelt und holte beim WEC-Auftaktrennen in Silverstone als Dritter bereits eine Podiumsplatzierung.

Auf der 7,004 Kilometer langen Strecke in den belgischen Ardennen gehen nun vier Porsche-Werksfahrer an den Start und wollen wiederum überzeugen.

"Spa ist die Generalprobe für die 24 Stunden von Le Mans. Ein letzter Test unter Wettbewerbsbedingungen vor dem absoluten Saisonhöhepunkt in der Sportwagen-Weltmeisterschaft WEC. Wir werden das Rennen auf dem anspruchsvollen Kurs in den Ardennen nutzen, um unseren neuen 911 RSR sowie uns als Team so gut wie möglich auf Le Mans mit seinen sehr speziellen Herausforderungen vorzubereiten", sagte Porsche-Motorsportchef Dr. Frank-Steffen Walliser.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel