Video

Weltmeister Sebastien Ogier hat seine Chance auf den Sieg bei der Rallye Schweden gewahrt.

Der Franzose machte am Samstag im VW Polo-R Boden gut und verkürzte seinen Rückstand auf den neuen Spitzenreiter Thierry Neuville (Hyundai i20) auf nur noch 9,6 Sekunden.

Damit besitzt Ogier vor den abschließenden drei Wertungsprüfungen am Sonntag alle Möglichkeiten, dem Belgier den Triumph noch zu entreißen.

Ogiers Markenkollege Andreas Mikkelsen aus Norwegen gab die Führung nach einem enttäuschenden Tag ab, sitzt Neuville mit 1,5 Sekunden Rückstand aber weiter im Nacken.

Der Norweger leistete sich auf der 14. Wertungsprüfung einen Dreher, der ihm rund 20 Sekunden Zeitverlust einbrachte.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel