vergrößernverkleinern
Ken Blocks Fokus in diesem Jahr ist die Global-Rallye-Cross-Serie (GRC)
Ken Blocks Fokus in diesem Jahr ist die Global-Rallye-Cross-Serie (GRC) © xpbimages.com

Ken Block plant sein Motorsportjahr erstmals seit 2009 ohne einen Auftritt in der Rallye-Weltmeisterschaft: Global-Rallye-Cross hat für den Gymkhana-Star Priorität

Im Zuge seiner alljährlichen Saisonplanung lässt Ken Block durchblicken, dass er 2015 keinen Start in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) auf dem Radar hat.

Schon in den vergangenen beiden Jahren hatte der US-Amerikaner, der mit seiner YouTube-Reihe "Gymkhana" weltberühmt geworden ist, sein WRC-Programm deutlich zurückgefahren, ging sowohl 2013 als auch 2014 nur bei jeweils einem Saisonlauf an den Start.

2015 wollte er ursprünglich erneut den einen oder anderen WRC-Lauf bestreiten, noch nun kappt Block sein Programm in der Weltmeisterschaft komplett. Der Fokus des 47-jährigen Kaliforniers wird in diesem Jahr auf der Global-Rallye-Cross-Serie (GRC) liegen. "Ich freue mich sehr auf meine 2015er-Einsätze", sagt Block und präzisiert: "Dank einer kompletten Saison in der GRC will ich um den dortigen Titel zu kämpfen."

Starts in der Rallye-Cross-Weltmeisterschaft, in der 2014 sporadisch am Start war, plant Block in diesem Jahr ebenso wenig wie Starts in der WRC. Neben seinen GRC-Einsätzen sieht sein persönlicher Terminkalender 2015 vereinzelte Starts in der Amerikansichen Rallye-Meisterschaft sowie die Teilnahme an den X-Games in Austin, Texas vor.

"Ich darf mich glücklich schätzen, einen ebenso abwechslungsreichen Kalender wie im vergangenen Jahr vor mir zu haben", meint Block, der zudem in diesem Jahr den achten Teil seiner spektakulären Gykhmaha-Reihe veröffentlichen will.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel