Video

Sebastian Ogier enteilt der Konkurrenz bei der Deutschland-Rallye weiter. Schon am Sonntag könnte er den nächsten WM-Titel klarmachen.

Weltmeister und WM-Spitzenreiter Sebastien Ogier hat bei der Deutschland-Rallye (Highlights ab 18.40 Uhr im TV auf SPORT1) seine am Vortag eroberte Führung am Samstag ausgebaut und peilt seinen zweiten Sieg rund um Trier an.

Der französische VW-Pilot lag beim ersten reinen Asphaltrennen der Saison nach WP 17 im Polo R 33,8 Sekunden vor seinem finnischen Teamkollegen Jari-Matti Latvala, der am Freitag nur 9,5 Sekunden hinter ihm gewesen war.

Die Dreifach-Führung für Volkswagen beim neunten WM-Lauf komplettierte Andreas Mikkelsen (Norwegen/1:47,5 Minuten zurück) als Dritter.

Im Zweikampf um die Spitze holte sich Ogier sechs der neun zu absolvierenden Wertungsprüfungen, die restlichen drei gingen an Latvala.

"Ein perfekter Tag für uns. Ich bin wirklich glücklich. Den größten Unterschied habe ich auf Panzerplatte gemacht. Das war der Schlüssel", sagte ein zufriedener Ogier.

Mit unfreiwilliger Unterstützung der Konkurrenz kann Ogier bereits am Sonntag vier Rennen vor Saisonende der Titel-Hattrick perfekt machen.

182 Punkte stehen auf seinem Konto, Verfolger Latvala folgt mit 93, der Norweger Mads Östberg (Citroen DS3) auf Rang drei verbuchte bisher 84 Punkte.

Um den dritten Weltmeistertitel in Folge zu sichern, muss Ogier siegen und seinen Vorsprung zum nächsten Verfolger auf mindestens 112 Punkte ausbauen. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel