vergrößernverkleinern
Volkswagen legte im Shakedown der Rallye Deutschland das Tempo vor
Volkswagen legte im Shakedown der Rallye Deutschland das Tempo vor © xpbimages.com

Jari-Matti Latvala und Andreas Mikkelsen fahren im Shakedown der Rallye Deutschland zeitgelich an die Spitze - Unterbrechung nach Tod eines Zuschauers

Volkswagen ist ein guter Start ins Heimspiel in der Rallye-Weltmeisterschaf (WRC) gelungen. Beim Shakedown der Rallye Deutschland fuhren am Donnerstag die beiden Werksfahrer Jari-Matti Latvala und Andreas Mikkelsen zeitgleich an die Spitze. Zunächst hatte Mikkelsen in seinem vierten Versuch auf dem 4,55 Kilometer langen Kurs bei Konz eine Zeit von 2:21.1 Minuten vorgelegt, die Latvala dann in seinem fünften Durchgang egalisierte.

Stark und offensichtlich fit meldete sich Dani Sordo (Hyundai) in der WRC zurück. Der Deutschland-Sieger des Jahres 2013, der zuletzt bei der Rallye Finnland nach einem Testunfall verletzungsbedingt pausieren musste, verhinderte eine Volkswagen-Dreifachführung und verpasste die Zeit von Latvala und Mikkelsen um 0,5 Sekunden. Zwei Zehntelsekunden langsamer als der Spanier war Weltmeister Sebastien Ogier im dritten Volkswagen, der sich auf Rang vier einreihte.

Dahinter platzierten sich zwei weitere Teamkollegen mit einer auf die Zehntelsekunde identischen Zeit. Hayden Paddon und Thierry Neuville (beide Hyundai) hatten jeweils 1,3 Sekunden Rückstand auf die Spitze. Stephane Lefebvre in seinem privat eingesetzten Citroen DS3 WRC sowie Eric Camilli im schnellsten Ford folgten auf den Rängen sieben und acht

Überschattet wurde der Shakedown vom Tod eines Zuschauers. Dieser war ohne Einwirkung eines Rallyeteilnehmers an der Strecke kollabiert und konnte trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen nicht reanimiert werden. Wegen dieses Zwischenfalls wurde der Shakedown für gut 90 Minuten unterbrochen.

Am Abend findet vor der Porta Nigra in Trier der zeremonielle Start der Rallye Deutschland statt. Die erste Wertungsprüfung wird dann am Freitag um 10:06 Uhr gestartet.

Ergebnis Shakedown Rallye Deutschland (Top 10:)01. Jari-Matti Latvala (Volkswagen) - 2:21.1 Minuten= Andreas Mikkelsen (Volkswagen) +0,0 Sekunden03. Dani Sordo (Hyundai) +0,504. Sebastien Ogier (Volkswagen) +0,705. Hayden Paddon (Hyundai) +1,3= Thierry Neuville (Hyundai) +1,307. Stephane Lefebvre (Citroen) +1,608. Eric Camilli (Ford) +3,009. Ott Tänak (Ford) +3,810. Mads Östberg (Ford) +5,5

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel