Video

Zwei von der Fauna und Flora Brasiliens inspirierte Maskottchen sollen für Stimmung bei den Olympischen und Paralympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro sorgen.

"Die Maskottchen sind die repräsentativen Symbole der Spiele. Sie haben die Mission, das Publikum zu begeistern, vor allem die Kinder", sagte Carlos Arthur Nuzman, der Chef des Organisationskomitees, bei der Vorstellung des Duos.

Die beiden Maskottchen sind laut der "Macher" magische Figuren mit übernatürlichen Kräften.

Die überwiegend in Gelb gehaltene Figur für die Sommerspiele ähnelt einer Mischung aus Wildkatze und Affe, das in Blau gehaltene Maskottchen der Paralympics trägt einen Kopfschmuck aus tropischen Blättern.

Bis zum 14. Dezember werden per öffentlicher Abstimmung auf einer dafür eingerichteten Internetseite die Namen für das Pärchen gesucht.

Zur Auswahl stehen: Oba und Eba, Tiba Tuque und Esquindim sowie Vinicius und Tom. Die beiden letztgenannten Namen stehen für die weltberühmten Bossa-Nova-Musiker Vinicius de Moraes und Tom Jobim.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel