vergrößernverkleinern
Michael Vesper vom DOSB gestikuliert leicht grinsend
Michael Vesper ist Vorstandsvorsitzender des Deutschen Olympischen Sportbundes © getty

Die möglicherweise vorentscheidende Telefonumfrage im Rennen der beiden nationalen Olympiakandidaten Berlin und Hamburg hat bereits begonnen.

Dies bestätigte Michael Vesper, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), am Donnerstag in Hamburg. Bisher hieß es, die Befragung werde am kommenden Wochenende gestartet.

"Wir haben immer von Mitte Februar gesprochen", sagte der 61-Jährige als Gast des Wirtschaftsforums Hamburg e.V. in der Hansestadt.

Vesper rechnet damit, dass die Befragung von jeweils 1500 repräsentativ ausgewählten Bürgern von Berlin und Hamburg etwa zwei Wochen dauern wird. Die Veröffentlichung der Ergebnisse werde um den 10. März herum erfolgen.

Bei seinem Vortrag zur gesellschaftlichen Bedeutung Olympischer Spiele in Deutschland war Vesper intensiv für die deutsche Kandidatur: "Es würde ein ganz anderes Klima für den Sport in Deutschland entstehen. Olympia stiftet auch eine kulturelle Identität für eine ganze Nation."

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel